Sich die private Haftpflichtversicherung sparen?

Sich die private Haftpflichtversicherung sparen?

Obwohl die Versicherung den Namenszusatz “Pflicht” trägt, ist es keinesfalls eine Pflichtversicherung von Gesetzes wegen.
So sollen immer noch ca. 15 Prozent der Deutschen keine Privathaftpflicht besitzen. Diese Menschen handeln meiner Meinung nach grob fahrlässig.

Zum einen können die Schadenssummen schnell den finanziellen Ruin bedeuten und die Geschädigten können nicht angemessen entschädigt werden.
Darum sollte jeder eine Privathaftpflichtversicherung haben. Im Schadensfall tritt diese für die entstehenden Kosten ein, die schnell auch mal in die Millionen gehen können.

Auch wer seit vielen Jahren eine Privathaftpflicht abgeschlossen hat, sollte diese auf jeden Fall einmal überprüfen. Gerade wenn der Abschluss lange her ist, sollte die Leistungen überprüfen, denn der Schutz ist mit den Jahren immer besser und umfangreicher geworden.

Welche Leistungen sollte der Vertrag einschließen?

Um es einfach zu sagen: Er sollte mindestens der Grundschutz nach Stiftung Warentest enthalten.
So soll die Versicherungssumme mindestens 10 Millionen Euro pauschal für Personen- und Sachschäden betragen.

Weiter wichtig sind zum Beispiel Schäden bei Nachbarschaftshilfe, Schäden als Ehrenamtlicher oder Freiwilliger oder auch Internetschäden.
Gerade Internetschäden sind in vielen alten Verträgen nicht versichert. Diese Leistung schützt dich beim elektronischen Datenaustausch und bei der Internetnutzung (z.B. bei der unbeabsichtigten Weiterleitung virenverseuchter E-Mails).

Mit den Jahren sind Gefahren dazu gekommen, die vor kurzer Zeit noch unbekannt waren. Eine der neuen Gefahren ist das private Betreiben der immer beliebter werdenden Drohnen.

Auch kann man den Forderungsausfall mitversichern, der den Schaden ausgleicht, falls dich einer der 15 Prozent der Nichtversicherten schädigt.

Schon die kurze Aufzählung einiger Punkte, zeigt, dass die persönliche Suche nach einem passenden Vertrag langwierig werden kann. Diese Arbeit nehmen uns heutzutage die verschiedensten Vergleichsportale ab.
Die bekanntesten sind dabei wohl Check24 oder Verivox. Mittels dieser Tools kann punktgenau der eigene Bedarf ermittelt werden und du findest schnell den passende Vertrag.

So findet man Verträge mit den empfohlenen Grundschutz schon ab 30 Euro fürs Jahr. Ein Betrag den du dir nicht sparen kannst.

P.S. Damit ihr nicht lange suchen müsst, haben wir jetzt einen Vergleichrechner mit eingebunden.

Schreibe einen Kommentar