• 18.04.2024 6:33

Sparinfos.net

Der Blog rund ums Sparen

Gaspreise steigen ab April 2024: Was Verbraucher jetzt wissen müssen

Viele Deutsche blicken mit Sorge auf die steigenden Lebenshaltungskosten. Ab April 2024 droht die nächste Kostenexplosion: Die Mehrwertsteuer auf Erdgas steigt von 7 auf 19 Prozent. Das bedeutet höhere Heizkosten für alle Verbraucher.

Was bedeutet die Mehrwertsteuererhöhung für mich?

Eine vierköpfige Familie muss mit einem Mehrverbrauch von 293 Euro pro Jahr rechnen. Bei einem durchschnittlichen Gasverbrauch von 20.000 Kilowattstunden (kWh) steigen die Heizkosten von 2.616 Euro auf 2.909 Euro.

Achtung: Je nach Tarif kann die Mehrwertsteuererhöhung unterschiedlich stark ausfallen. In alten Verträgen kann sie sogar bis zu 142 Euro höher sein. Neukundentarife mit Preisgarantie sind dagegen günstiger.

Was kann ich tun, um Heizkosten zu sparen?

Verbraucher sollten ihren aktuellen Gastarif prüfen und sich nach einem möglichst günstigen Angebot umsehen. Das Vergleichsportal Verivox kann dabei helfen.

Warum steigt die Mehrwertsteuer auf Gas?

Die Bundesregierung hatte die Senkung der Mehrwertsteuer auf Gas als Entlastungsmaßnahme in der Energiekrise eingeführt. Diese Maßnahme läuft nun zum 31. März 2024 aus.

Warum ist Deutschland so abhängig von Gas?

Deutschland nutzt Gas für die Industrie, Stromerzeugung und Heizung. Große Teile der Industrie benötigen Gas als Prozessenergie. Gaskraftwerke dienen als Backup für die Stromversorgung aus erneuerbaren Energien.

Was hat der Krieg in der Ukraine mit den Gaspreisen zu tun?

Russland war vor dem Krieg der wichtigste Gaslieferant für Deutschland. Wladimir Putin nutzte diese Abhängigkeit im Februar 2022, um Deutschland zu erpressen. Er drosselte die Gaslieferungen, was zu einem Anstieg der Gaspreise führte.

Wie kann ich mich vor hohen Gaspreisen schützen?

Verbraucher können sich vor hohen Gaspreisen schützen, indem sie:

  • ihren Gasverbrauch senken
  • einen günstigen Gastarif wählen
  • in energieeffiziente Geräte und Heizungen investieren

Weiterführende Links:

Zusammenfassend lässt sich sagen:

Die Mehrwertsteuererhöhung auf Gas wird die Heizkosten für alle Verbraucher erhöhen. Verbraucher sollten ihren aktuellen Gastarif prüfen und sich nach einem möglichst günstigen Angebot umsehen. Es gibt auch Möglichkeiten, den Gasverbrauch zu senken und in energieeffiziente Geräte und Heizungen zu investieren.

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert