• 29.11.2021 9:58

Sparinfos.net

Der Blog rund ums Sparen

Google Maps kann beim Sparen helfen

Google Maps kennt inzwischen fast jeder Android-Handy-Nutzer, ist es doch eine der weltweit beliebtesten Navi-Apps. Das mit der App bald auch Geld gespart werden kann, werden wohl noch die wenigsten auf dem Schirm haben.

Ob man in einer fremden Stadt oder in einer Gegend sucht, wo man sich nicht so gut auskennt, dem hilft Google Maps. Neben dem schon bekannten navigieren kann Google Maps viel mehr.

Wenn man bei Google Maps nach einem Restaurant oder einer Bar in der Nähe sucht, wird die Auswahl meist nach den vorhandenen Bewertungen getroffen. Nebenbei erfährt der Hungrige, ob das Lokal der Wahl überhaupt gerade offen ist.
Was Google in der Zukunft an Informationen mitliefern will sind die Preise, die ein Gast so im Durchschnitt beim Wirt lässt.

Aktuell zeigt Maps mit der Anzahl von einem und drei €-Zeichen an, ob es sich um ein eher günstiges Lokal oder ein teures Restaurant handelt. Google arbeitet aber daran, dass durchschnittliche Preise pro Person angezeigt werden.

„Damit Sie schnell ein Restaurant finden, das zu Ihrem Budget passt, werden Ihnen Preisspannen für Restaurants basierend auf den Beiträgen anderer Google-Maps-Nutzer angezeigt“, in einer Google Erklärung.

Google baut dabei auf die Mitarbeit der Nutzer, denn je mehr Menschen Daten zu Preisen in Bars, Kneipen oder Restaurants zur Verfügung stellen, umso treffsicherer wird das Ergebnis.
Zur Zeit bleibt die neue Funktion nur den US-amerikanischen Nutzern vorenthalten, um sie nach und nach in der Welt zu verbreiten. Wann deutschen Seiten von Google Maps das Update bekommt, ist noch nicht absehbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.