• 23.05.2024 18:41

Sparinfos.net

Der Blog rund ums Sparen

Kaffeepreise steigen: Tchibo erhöht Preise ab Mitte April

Tchibo, der Marktführer im Kaffeemarkt in Deutschland, hat angekündigt, die Preise für Röstkaffee ab dem 15. April 2024 zu erhöhen.

Je nach Sorte und Herkunftsland werden die Preise zwischen 50 Cent und 1 Euro pro Pfund steigen. Als Gründe für die Preiserhöhung nannte das Unternehmen die gestiegenen Weltmarktpreise für Rohkaffee und die hohen Energiekosten.

Höhere Weltmarktpreise für Rohkaffee:

Die Preise für Kaffeebohnen der Sorte Arabica, die mehr als die Hälfte der internationalen Produktion ausmachen, sind wieder spürbar gestiegen. Gründe dafür sind unter anderem ungünstige Witterungsbedingungen in wichtigen Anbaugebieten, die zu Ernteausfällen geführt haben, sowie die gestiegene Nachfrage nach Kaffee.

Steigende Energiekosten:

Auch die Kosten für Energie und Logistik haben sich im vergangenen Jahr deutlich erhöht. Dies wirkt sich auf die gesamte Kaffeeproduktionskette aus, von der Ernte und Verarbeitung bis hin zum Transport und Vertrieb.

Auswirkungen für die Verbraucher:

Tchibo gilt als Signalgeber in der Branche. Es ist daher wahrscheinlich, dass auch andere Kaffeeröster in den nächsten Monaten ihre Preise erhöhen werden. Dies könnte zu einem spürbaren Anstieg der Kaffeepreise in Deutschland führen. Verbraucher müssen sich darauf einstellen, dass sie für ihren Lieblingskaffee in Zukunft mehr bezahlen müssen.

Auswirkungen auf den Kaffeekonsums:

Es ist davon auszugehen, dass die Kaffeepreise in den nächsten Jahren weiter steigen werden. Dass sich der Kaffeekonsum in Deutschland verändert, davon ist in naher Zukunft kaum auszugehen. Sicher wird es hier und da einige Reaktionen darauf geben. Wenn der erste “Shock” verflogen ist, pegelt sich der Verbrauch auch wieder aus.

Weitere Informationen:

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert