Spare täglich 300 kcal – für eine Woche Urlaub

Heute schreibe ich mal über einen besonderen Spartipp. Auf diesen bin ich durch einen Artikel im Stern gekommen.

US-Forscher haben untersucht, wie sich eine kalorienreduzierte Ernährung auf die Gesundheit von Studienteilnehmer auswirkt.

Jedem dürfte klar sein, wer weniger Kalorien aufnimmt und auf seine Ernährung achtet, nimmt ab. In der Studie sollten die Probanden auf 25% der bisherigen Kalorienmenge verzichten. Die Studienteilnehmer waren zwischen 21 und 50 Jahren alt und hatten einen Body-Maß-Index zwischen 22 und 27.9. Das bedeutet: Die Probanden waren normalgewichtig (BMI zwischen 18,5 und 24,9) oder hatten leichtes Übergewicht (BMI zwischen 25 bis 29,9). Untergewichtige oder adipöse Menschen nahmen nicht an der Studie teil.

Wer aber schon einmal eine Diät gemacht hat weiß, dass jeden Tag weniger Kalorien zu essen gar nicht so einfach ist. Die gewünschten 25 Prozent wurden von so gut wie keinem Probanden geschafft. Obwohl die Forscher die Diätgruppe so gut wie möglich unterstützten, schafft die Gruppe nur 12 Prozent. Die durchschnittliche Kalorienaufnahme in der Versuchsgruppe sank im Laufe der zwei Jahre von 2467 Kcal auf 2170 Kcal – ein Minus von 300 Kcal.

Belohnung: Bessere Werte bei den Risikofaktoren

Obwohl das ausgegebene Ziel nicht erreicht wurde, besserten sich in der Diätgruppe alle gemessenen Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Krankheiten. Im Schnitt hatten die Teilnehmer 7,5 Kilogramm abgenommen, allen voran Fettmasse.

“Wir waren nicht überrascht, dass es Änderungen gab”, wird Professor William Kraus von der “New York Times” zitiert. “Aber die Größenordnung war ziemlich erstaunlich.”

Die Studienergebnisse sind insofern von ganz besonderer Bedeutung, da sie zeigen, dass selbst nicht-fettleibige Menschen gesundheitlich von einer Kalorienreduktion profitieren können.

Was machen wir aus der Studie?

Ich habe mal kurz gerechnet, was 300 kcal pro Tag bedeutet.
Beispiel: ein gut belegtes Brötchen mit Butter und Wurst sind ca. diese 300 kcal.

Wer es schafft diese 300 kcal/Tag zwei Jahre lang weniger zu essen, wird mit einer besseren Gesundheit belohnt.

Wenn man das Brötchen mit einem Euro Kosten ansetzt, kannst du in den zwei Jahren noch 730 Euro sparen. Das ist doch mal ein interessanter Spartipp, um das Geld für eine Woche Urlaub zu sammeln.