Raus aus den Schulden mit Hilfe

Auch den Überblick über die Finanzen verloren? Leider ist man damit oft in “guter” Gesellschaft, denn immer mehr Menschen in Deutschland verschulden sich, wie aktuelle Zahlen zeigen.

Wenn sich die Mahnungen stapeln, der Dispokredit ausgeschöpft ist und der Schuldenberg wächst, sollten sich Betroffene Hilfe holen. In den großen Städten sind Schuldnerberatungsstellen längst eine feste Institution. Nur, man muss auch hingehen.

Wer vor diesem Gang zurückscheut kann eventuell leichter im Internet seine Probleme eingestehen. Wenn einige Punkte beachtet werden, kann das leicht von Erfolg gekrönt werden.

Worauf ist bei einer Schuldnerberatung zu achten?

Eine optimale Schuldnerberatung erstellt eine kostenlose und unverbindliche Analyse, ordnet Ihre Belege und Schuldunterlagen, ist bereits mehrere Jahre erfolgreich tätig und übernimmt die Verteilung der Gelder für Ihre Schulden.

Was kostet die Beratung durch eine Schuldnerberatung?

Unter dem Strich gar nichts. Im Gegenteil sparen Sie häufig sogar Geld!!! Eine seriöse Schuldnerberatung verlangt von Ihnen keine Voraus- oder Zusatzzahlung, sondern wird sofort für Sie tätig und verrechnet sein Honorar mit Ihrer monatlichen Schuldenrate. Oftmals sind Ihre Ersparnisse aufgrund niedrigerer Raten und Schuldenverzicht höher als die Kosten eines Schuldenberaters.

Ein Anbieter mit langjähriger Erfahrung und gutem Service ist eco24. Meine kurze Recherche hat überwiegend positive Meldungen zum Anbieter ergeben. Ich habe zum Glück noch keine Erfahrungen sammeln müssen. Eventuell gibt es ja Leser, die schon mal den Service nutzen mussten und schreiben mal einen Kommentar dazu.

Das Angebot

eco24 Schuldnerberatung

Raus aus den Schulden ohne Insolvenz

Kostenlose und unverbindliche Schnellanalyse.
Keine Wartezeiten. Wir helfen sofort.
Lösungen für niedrigere Wunschraten und weniger Schulden.
Verringern Sie Ihre monatliche Belastung und sparen Sie viel Geld.
Zahlung der Schuldenrate an nur eine Stelle.

> Kostenlose und unverbindliche Anfrage stellen <

Befreien Sie sich in kurzer Zeit aus der Schuldenfalle!

Eco24 erbringt ausschließlich wirtschaftliche und kaufmännische Dienstleistungen.

Eine Rechtsberatung wird nicht ausgeübt.

Postanschrift: eco24 GmbH |
Schwetschkestr. 6 |
06110 Halle
Geschäftsführer:
Hans-Jörg Fadda

Telefon: 0800 30 50 330 |
Telefax: 0345 51 64 56 66 |
E-Mail: info@eco24.de
Handelsregister: Amtsgericht Ulm HRB 732827 |
USt-ID: DE263487742

Kaufpreis sparen – Produkttester werden


Könnte es was Schöneres geben als Geld mit dem Testen von Produkten zu verdienen, die man sich ohnehin kaufen wollte? Und das Schöne daran ist, als Produkttester darf man die Testobjekte in den allermeisten Fällen behalten.

Ich weiß, es gibt auf dem Markt einige dieser Portale. Leider habe ich noch keinen unabhängigen Test dieser Testportale gefunden.

Da mich das Thema auch beschäftigt hat, habe ich mir aus rein subjektiver Betrachtungsweise eins herausgesucht. Wenn ich jetzt also über das Portal schreibe, bin ich auch nicht mehr ganz objektiv.

Warum ich gerade TesterJob für meine erste Bekanntschaft gewählt habe kann ich 100%ig gar nicht definieren. Wahrscheinlich wegen der Ansprache “Amazon Produkttester werden” und doch einen professionellen und seriösen Eindruck gemacht hat.

Die beworbenen Punkte hier als kurzer Überblick:

  • Von überall aus
    Von überall auf das Bewerterportal zugreifen wo du Internet hast!
  • Produkt geschenkt
    In den meisten Fällen darfst du das Produkt sogar behalten!
  • Bis zu 10€ pro Bewertung
    Außerdem erhältst du PRO ***** BEWERTUNG eine Aufwandsentschädigung von bis zu 10€.
  • Zu jeden Zeitpunkt
    Du entscheidest wann du bewertest. Totale Freiheit!
  • Kostenlos
    Du hast 100%ig KEINE AUSGABEN. Bei uns kannst du nur verdienen!

Die Verdienstmöglichkeiten

Die Anmeldung ist schnell erledigt und schon ist man Produkttester. Ich habe mir noch schnell das Einführungsvideo angesehen – und plumps war 1 Euro auf meinem Guthabenkonto. Jetzt habe ich mich auf allen Links der Seite durchgehangelt.

Auf der Seite für die Pruduktestangebote finde ich über 50 Testobjekte – von der Tonerkartusche über Ladegeräte bis hin zum Diät-Booster. Ich könnte mich hier sofort für einen Test eintragen, müsste aber in Vorkasse gehen und bekomme erst nach dem Test das Geld plus Vergütung wiedererstattet. Hätte ich auch gemacht, wenn ich ein Testprodukt wirklich gebraucht hätte.

So schlage ich den zweiten Weg ein – mittels PrePaid das Produkt testen. Dazu wird dein Account aber verifiziert, damit man weiß, wer da im Vorfeld Geld auf sein Konto bekommt. Verständlich – schwarze Schafe gibt es ja leider überall.

Also zum nächsten Punkt. Dort gibt es lokale Tests zu Unternehmen in deiner Region. Zwei Test könnte ich dort direkt machen aber dafür muss mein Konto ebenfalls verifiziert sein. Sicher um zu klären, ob du wirklich in der Gegend wohnst, die du bewerten willst.

Als nächsten Button finde ich << einfache Aufgaben >>. Hier findet man Angebote, wo eine Anmeldung beim Anbieter erforderlich ist. Ob man das möchte, soll jeder für sich entscheiden. Zum Test habe ich mich bei einem Online- Lottoanbieter angemeldet, die geforderten 2 Tipps abgegeben, ein kurzes Statement zum Anbieter abgegeben. Erfolg! Mein Konto ist um 5 Euro reicher und ich habe ja noch den Schein, mit der Chance auch auf den Jackpot. Ich bin ja gegen Lotto – aber so macht Tippen doch Spaß.

 

Neben dem Realen Cash bekommt man noch sogenannte << Goldstars >> . Diese Goldstars kannst du sammeln und bei 10.000 Sternen gegen einen 10 Euro Amazon-Gutschein tauschen. Wenn du aber ein Zocker bist, kannst du die Sterne für Lose für die monatliche Verlosung einsetzen – Erster Preis: ein Apple TV 4K; Zweiter Preis: ein Amazon Kindle. und noch weitere acht Preise. Wenn du auf Sofortgewinne stehst, kannst du auch an einer Art Glücksrad drehen und Goldstars gewinnen aber auch verlieren.

Fast vergessen hätte ich den Werbebonus, den du erhältst, wenn du Freunde oder Bekannte für das Portal wirbst. Die einmalig 5 Euro sind nicht der Hit aber “Kleinvieh” macht ja auch mist.

Fazit:

Das sind also deine Verdienstchancen. Das Portal macht einen guten Eindruck. Die Auszahlgrenze von 15 Euro kann schnell erreicht werden. Ich hatte schon am ersten Tag 6 Euro als Guthaben. Nur noch 5 Prepaid-Tests und das Ziel ist erreicht. Für mich sind aber die Testprodukte wichtiger, die ich kostenlos erhalte. Ich möchte diese wirklich testen und die Ergebnisse eventuell auch anderweitig publizieren.

Geld tanken an der Ladenkasse

Bisher war es mir garnicht so bewusst aber schon seit einiger Zeit kann man Netto, Aldi, REWE, Edeka und Co auch Geld abheben.

Natürlich ist dieser Service nicht ganz ohne Eigennutz. So setzen die meisten Märkte voraus, dass mindestens 10 Euro im Laden umgesetzt wird. Wer aber ohnehin einige Sachen benötigt, kann sich den Gang zum Geldautomat ersparen. Ideal ist es, wenn gerade der passende Geldautomat nicht in der Nähe ist. Die oft 4 Euro Gebühr hat man sich dann so erspart. Sein Konto leer machen kann man so aber nicht, denn der abhebbare Geldbetrag ist aufgrund einer Festlegung der Deutschen Kreditwirtschaft stets auf 200 Euro begrenzt.

Da seit 2018 auch Lidl den Service anbietet, sind die Ladenkassen der großen Supermarktketten jetzt beinahe vollständig als kostenlose Quelle für Bargeld nutzbar. Nur Aldi-Nord zögert noch mit Einführung eines eigenen Service.

Fazit

Auch wenn ich den Service noch nicht genutzt habe, keine schlechte Sache, gerade wenn in gerade der Fremde das Bargeld knapp geworden ist. Für diesen kostenlosen Service der Supermärkte, Drogerien, Baumärkte und sogar Tankstellen geht der Daumen nach oben.

Reiseportal bezahlt seine Kunden

Ich hatte zum Thema Cashback hier schon einen Beitrag geschrieben. Aus aktuellem Anlass möchte ich heute zum Thema ein “Update” geben.

Meine Frau und ich sind gerade auf der Suche nach einer Pauschalreise, um dem tristen November in Deutschland etwas zu entfliehen. Wer Online nicht so bewandert ist, geht ins Reisebüro mit seinen Wünsche und lässt sich etwas Passendes empfehlen.

Ich weiß nicht, ob Reisebüros eine aussterbende Spezies sind, aber immer mehr suchen sich ihr Urlaubsziel im Internet aus und buchen auch direkt. Die Zahl der Reiseportale ist inzwischen nicht mehr zu überschauen.

Nun habe ich bei meiner Suche ein Reiseportal entdeckt, das seinen Kunden bares Geld zurückzahlt. Da die Buchungsmaschine auf die Daten von Check24 zurückgreift, bekomme ich also die gleichen Preise, wie auf der Check24-Seite.
Bei Happy Life World bekommen ich aber für meine 1000 gebuchten Euro 30€ gut geschrieben. Das sind keine Reichtümer aber es ist kein Reisegutschein, wo man sich an das Portal bindet – nein es ist bares Geld, das ich mir auszahlen kann.

Da ich für den Urlaub noch neue Sachen brauche, sehe ich mich im Shop von Grupon um. Ich kaufe zum Beispiel ein Poolman Poloshirts für 18,90€, uns sammle 0,45€ Cashback ein. Ein Vergleich mit Amazon zeigt mir, dort hätte ich 22,90 Euro bezahlen müssen. Bei eBay finde ich es für 19,99 Euro. Durchaus ein Shop den man beim Vergleichen beachten sollte.

Um meinen Urlaub bezahlen zu können, brauche ich einen Kredit über 1000 Euro und erhalte als Cashback 7 Euro. NEIN ein Scherz, wäre aber möglich. Urlaub mit Kredit zu finanzieren ist ein NO-GO.
Da es den günstigsten Flug ab Wien gibt, fahre ich von Dresden nach Wien für 30 Euro mit FlixBus und erhalte 0,50 Euro CashBack. Nicht viel aber die Pauschalreise ab Wien war 100 Euro billiger.

Das sind alles Beispiele, wie das Portal von Happy Life World genutzt werden kann und das ist noch lange nicht alles. Wenn du das Portal nutzt, kannst du auch gleich deine Verträge durchchecken, denn zu Strom, DSL oder auch Versicherungen findet ihr hier auch Vergleichsrechner. Es sind genau die gleichen Vergleichsrechner, die ich auf meiner Seite eingebunden habe. Ihr könnt die kleine Provision also selbst verdienen.

Ihr seht eine Menge Möglichkeiten, euer Cashkonto anwachsen zu lassen. Da ist es schon fast fahrlässige Geldverschwendung, das Angebot nicht zu Nutzen.

Mit Happy Life World Geld verdienen

Die Cashback Angebote zu nutzen ist eine Möglichkeit. Happy Life World bietet aber allen, die es wollen, die Möglichkeit sich einen Nebenverdienst, ein zweites Standbein bis hin zu einer Vollexistenz aufzubauen.
Mit dem starken Angebot im Rücken, entscheidet nur das persönliche Engagement über die Verdiensthöhe. Ein Scheitern ist nicht vorgesehen aber wenigsten finanziell kein Beinbruch, da der Versuch keine Kosten verursachen würde.
Keine Einschreibegebühren, keine Startersets, kein Mindestumsatz – ihr bracht nur fünf Mitstreiter, die ebenfalls dem Geschäftsmodel folgen.

Wenn ihr dann merkt, das Geschäft ist doch nichts für euch, habt ihr “nur” Zeit investiert und sicher viel gelernt. Was bleibt ist auf alle Fälle der CashBack für eure Einkäufe.

Ich werde den Einstieg wagen und habe mich eingeschrieben. Wenn ihr mir folgen möchtet, dann nutzt bitte DIESEN LINK. Ihr werdet dann von mir und dem Team jede Hilfe erhalten, die ihr haben möchtet.

 

Das Video erklärt eine Menge zum Geschäft

Happy Life World Präsentation 1 – Könnte dein Leben verändern!

“Der Weg zur finanziellen Freiheit” im Angebot

Wer meinen Blog verfolgt weiß, dass ich schon einige Bücher von Bodo Schäfer gelesen habe. Ich folge ihm auch auf YouTube.

Da ich so schon einmal kostengünstig zu einem Buch gekommen bin, stehe ich auch in seinem E-Mail-Verteiler. Ehrlich gesagt, wird nicht jede Mail wirlich gelesen aber so bekommt man Exklusiv aus erster Hand Aktionen mit, die Bodo Schäfer fährt.

Und so werde ich wieder ein Buch von ihm preiswert beziehen. Es ist sein Buch „Der Weg zur finanziellen Freiheit“, das ich für nur 4,97 Euro bekomme. Bei Amazon kostet das Buch 9,99 Euro.

Ich habe das Buch schon vor vielen Jahren gelesen. Die neue Ausgabe soll aktualisiert und auch überarbeitet sein.

In der heutigen E-Mail von Bodo kam dann die folgende Bitte, der ich auch gern Folge leisten möchte.

Und dann habe ich noch eine wichtige Bitte: Ich möchte, dass so viele Menschen wie möglich mein Buch bekommen. Warum? Weil ich fest davon überzeugt bin, dass JEDER mit meinem Buch “Der Weg zur finanziellen Freiheit” wohlhabend werden kann und seine Träume verwirklichen kann. 

Diesen Text an Freunde senden

Lieber Freund, liebe Freundin,

möchtest du ein kostenloses Buch haben, das dir hilft, finanziell frei zu werden und deine Träume zu leben? Das Buch heißt „Der Weg zur finanziellen Freiheit“. Bodo Schäfer hat es geschrieben.

Ich weiß nicht, ob du ihn kennst – wenn nicht, dann solltest du ihn unbedingt kennenlernen! Er ist Deutschlands erfolgreichster Money Coach. Und das, obwohl er mit 26 Jahren pleite war! Aber danach hat er es geschafft, in nur 4 Jahren finanziell frei zu werden.

All seine Erfahrungen auf diesem Weg zur finanziellen Freiheit hat er in seinem Buch „Der Weg zur finanziellen Freiheit“ zusammengefasst. Dieses Buch ist ein Welt-Bestseller geworden und hat sich über 10 Millionen Mal verkauft – jetzt verschenkt Bodo Schäfer dieses Buch!

In diesem kurzen Video erklärt er, warum.

Er hat mir gestattet, meinen liebsten Freunden Bescheid zu geben, damit auch sie dieses Buch kostenlos erhalten können – es fallen nur 4,97 € für Versand und Verpackung an.

Also klicke einfach hier, fülle das Formular aus und du bekommst dieses tolle Buch. Ich wünsche dir alles Gute und viel Erfolg!

E-Mail Bodo Schäfer

Herr Schäfer bietet in diesem Zug natürlich gleich andere seiner Produkte an, die aber kein Muss sind, um das Buch zu erhalten.

Ich empfehle schon heute, dass Jeder dieses Buch einmal gelesen haben sollte. Ich bekomme für das Nachkommen dieser Bitte keine Provision. Ich bin aber wie Bodo Schäfer auch der Meinung, dass jeder Mensch finanziell frei sein sollte.

Steuererklärung 2018 Ja/Nein? Unbedingt!

Steuern 2018

Das vergangene Jahr haben wir nun schon einige Tage hinter uns gebracht aber in finanzieller Hinsicht wirkt es noch nach. Es ist für die Meisten eine unangenehme Aufgabe – die Steuererklärung.

Kommen wir zum Anfang zu den Menschen, die nicht verpflichtet sind, eine Steuererklärung abzugeben.

Das sind:

  • Bürger deren Gesamtbetrag der Einkünfte (abzüglich Werbungskosten und bestimmter Freibeträge) unter EUR 15.329 bei Eheleuten und EUR 7.664 bei Ledigen liegt.
  • Die Einnahmen stammen ausschließlich aus Tätigkeiten als Arbeitnehmer und die Lohnsteuer wurde nicht nach Steuerklasse V oder VI berechnet.
  • Auf der Lohnsteuerkarte wurde kein Lohnsteuerfreibetrag eingetragen.
  • Es dürfen keine Sozialleistungen wie Arbeitslosengeld, Mutterschaftsgeld usw. empfangen worden sein.

Auch wenn du als Arbeitnehmer von der Steuererklärung befreit bis, solltest du auf jeden Fall eine abgeben. In den allermeisten Fällen lohnt sich die Arbeit und du bekommst Geld zurück.
Wer das prüfen möchte, kauft sich ein preiswertes Steuerprogramm. Die kann man für ab ca. 15 Euro erwerben und reichen für diesen Fall sicherlich aus. Hier gibst du die Daten deiner Lohnsteuerjahresbescheinigung ein und wirst malt merken, diese 15 Euro haben sich gelohnt.

Wenn du nun merkst, wie einfach das geht, solltest du die Steuererklärungen der vergangenen Jahre gleich mit erledigen. Wer keine Pflicht dazu hatte, kann diese noch nachreichen. So kannst du bis Ende 2019 noch die Steuererklärung für 2015 abgeben.

Für alle die in der Pflicht sind gelten feste Termine. Ab dem Jahr 2019 – also erstmals für die Steuererklärung für das Jahr 2018 – hast du bis zum 31.7.2019 Zeit zur Abgabe. Das gilt sowohl für sogenannte beratene Steuerpflichtige wie auch für nicht beratene Steuerpflichtige, die ihre Steuererklärung ohne Steuerberater oder Lohnsteuerhilfeverein erstellen.

Ob du die Steuerklärung selbständig oder mit fremder Hilfe erstellst, hängt davon ab, wie kompliziert deine steuerliche Situation ist. Für die ganz einfachen Fälle ist ein Steuerprogramm vollkommen ausreichend. Wird es schwieriger ist der Gang zum Steuerberater sinnvoll. Gründe dafür gibt es genügend, wie zum Beispiel: du beziehst dein Einkommen aus vielen verschiedenen Quellen, die Ehe wurde geschieden, du arbeitest teilweise im Ausland, und und und.

Viele scheuen den Weg zum Steuerberater wegen der zu erwartenden Kosten, ohne eigentlich zu wissen, wie teuer es wirklich wird. Für alle, die sich damit befassen müssen, habe ich einen umfangreichen Beitrag auf der Seite von Finanztip gefunden. Hier werden die Punkte

  • wann benötigst du keinen Steuerberater?
  • wann ist Expertenwissen nötig?
  • wie findest du den richtigen Steuerberater?
  • wie hoch sind die Steuerberatergebühren?
  • wie kannst du die Steuerberatungskosten berechnen?
  • kannst du auch ein niedrigeres Honorar vereinbaren?
  • was muss in der Rechnung stehen?
  • was kannst du gegen zu hohe Rechnungen tun?

besprochen. Da brauche ich das Rad nicht noch mal neu zu erfinden.

Mit 100 Euro zum Millionär?!

100 Euro

Wer diesen Blog schon etwas länger verfolgt, kennt meine Meinung zum Thema Aktiensparen. Wie ich schon im Beitrag zum Thema Lotto geschrieben, sollte das gesparte Geld lieber in Indexfonds (ETFs) angelegt werden.

Das ist nicht schwer, denn wer ein Onlinekonto führen kann, kann auch ein Onlinedepot führen. Wer eine Überweisung tätigen kann, kann auch einen Sparplan einrichten.

Mit diesem Depot hat man, wenn nur ETFs gehandelt werden auch keine weitere Arbeit. Alle die nur diesen monatlichen Betrag sparen möchten, sind zum Beispiel bei der Comdirect Bank an der richtigen Stelle.

Die Bank bietet gerade 170 ETFs aller wichtigen Märkte zu Top-Konditionen an. Sparpläne in diese ETFs kosten 0 Euro Orderentgelt. Bei nur 25 Euro Mindestsparrate gibt es nun keine Ausrede mehr mit dem Sparen/Investieren anzufangen. Als Bonus für alle Sparplaneinzahler ist die Depotführung auch noch kostenlos. Das bedeutet, euer Sparbeitrag kommt euch 100%ig zu Gute.

Wer noch ein wenig Motivation benötigt, sollte sich das von mir entdeckte Video zum Thema ansehen. Dort seht ihr auch, ob es mit den 100 Euro bis zum Millionär klappen kann.


Geld für Diätmittel sparen

flacher Bauch

Weg mit den Festtagspfunden: Starten Sie schlank ins neue Jahr!

Runter mit dem Festtagsspeck

Gerade zum Start ins neue Jahr überschlagen sich die Printmedien mit guten Tipps für die Gewichtsreduktion. Leicht verdientes Geld, denn im Prinzip kann man die Beiträge vom letzten Jahr einfach recyceln.
Und jedes Jahr finden sich immer wieder neue Leser für diese Artikel.

Dabei weiß jeder, der nicht komplett mit dem Klammersack gepudert ist, das Abnehmen nur funktioniert, wenn der Energieverbrauch höher ist als die Energiezufuhr. Also weniger Essen oder mehr bewegen.

Der Mensch ist aber bequem und sucht ständig nach Abkürzungen. Das macht sich die Diät-Industrie zunutze und lässt sich das teuer bezahlen. Dabei ist sie sagenhaft kreativ und offeriert uns immer neue Möglichkeiten einfach den Speck abzuwerfen.

Warum ich im Spar-Blog über diese Mittel schreibe hat einen persönlichen Grund. Meine Frau und ich sind über die Jahre immer mehr von unserer Idealfigur “abgedriftet”. Ich habe mich zwar noch nicht in mein “Schicksal” ergeben aber der innere Schweinehund war bis heute stärker. Wie gesagt, die Theorie ist mir bekannt und ich bin gegenüber den Wundemittel-Angeboten auch immun. Meine Frau ist da doch anders gestrickt. Sie hofft doch irgendwann ein Mittel zu finden, ohne den “beschwerlichen” Weg gehen zu müssen.

Gestern fand sie eine Anzeige in der Prisma, der Fernsehbeilager unserer Lokalzeitung.

Mit diesem pflanzlichen Magenballon nehmen Sie bis zu 1 Kilo pro Tag ab!
OHNE OPERATION – OHN DIÄT – OHNE ANSTRENGUNG
effektiv für alle Altersgruppen und jedes Gewicht!

Hört sich doch für alle Abnehmwilligen zauberhaft an. Da sind die 29 Euro für 6 Kilo Abnahme doch ein Schnäppchen.

Das Wirkprinzip hört sich auch vollkommen logisch an und ist auf der Seite von Slim-no-diet finde ich gut erklärt.
Mich interessiert natürlich, welcher Wunderstoff für das Abnehmen verantwortlich ist. Da nach der Lebensmittel-Informationsverordnung (LMIV) alle Inhaltsstoffe aufgeführt werden müssen, kann man das auch nachlesen.

Und da erfährt man: Flohsamenschalen ist das Wundermittel.

Bei Wikipedia steht dazu:

Flohsamenschalen werden gelegentlich als pflanzliches Quellmittel oder Stuhlaufweicher bezeichnet und dementsprechend als Darmregulans eingesetzt, wobei sie sowohl bei Verstopfung als auch bei Durchfall helfen können. Die in den Flohsamenschalen enthaltenen pflanzlichen Ballaststoffe, die sogenannten Flosine-Schleimpolysaccharide, sind in der Lage, mehr als das 50-fache an Wasser zu binden (Quellzahl > 40), was zu einer Volumenzunahme des Stuhls im Darm führt, durch den entstehenden Druck auf die Darmwand die Peristaltik anregt und schließlich den Darmentleerungsreflex auslöst.

OK – das mit dem natürlichen Magenballon scheint zu stimmen. Die Wirksamkeit für das Abnehmen konnte aber noch nicht ausreichend belegt werden. Ich habe meiner Frau aber gesagt, dass sie es gern mal probieren kann.

Als Sparfuchs akzeptiere aber nicht einfach jeden Preis. Also forsche ich nach Alternativen. In der Packung für 6 Kilo Gewichtsabname sind 60 Kapseln mit einer Nettogesamtfüllmenge von 30 Gramm. Ich zahle also für 30 Gramm 29 Euro.

Das sind für 100 Gramm ca. 100 Euro. Suche ich aber auf AMAZON nach Flohsamenschahlen, finde ich dort Angebote für weit unter 3 Euro/100 Gramm. Das ist doch mal ein Einsparpotential. Selbst wenn ich nach Flohsamenkapseln suche, komme ich selten auf über 20 Euro pro 100 Gramm.

Fazit:

Eigentlich wollte ich meiner Frau beweisen, dass die Pillen nicht funktionieren. Denn den Werbeaussagen unreflektiert zu vertrauen, habe ich mir längst abgewöhnt. Das ist mir mit meinen “Nachforschungen” nicht ganz gelungen. Meine Frau soll das jetzt ruhig mal probieren, es scheint wenigstens nicht schädlich zu sein. Eventuell mache ich ja auch mal einen Selbsttest. Das machen wir aber auf einer ganz anderen Preisebene.

Lasst euch also nicht ungeprüft das Geld aus der Tasche ziehen. Unwissenheit ist oft sehr teuer – macht euch schlau.

PS

Bei meiner Googelei bin ich auch auf den “Fettburner” L-Carnitin gestossen. In kleine Kapseln verpackt wird auch das für viel Geld angeboten. Die Wirkung ist ebenfalls nicht bestätigt aber wer darauf schwört, hat mit Fleischextrakt eine preiswerte Alternative. Der hat laut Wikipedia einen Gehalt von 3686mg/100Gramm an L-Carnitin. Das reicht für ca. 70 Kapseln. Und wenn es mit dem Abnehmen nicht klappt, kann du dir ja eine gute Soße daraus machen.

Es wird kalt – einfache Tipps zum Heizkosten sparen

Thermostat

Jetzt wo es in Deutschland spürbar kälter wird, rückt das Thema Heizen im Winter näher in den Fokus.

Da im Privathaushalt für das Heizen ca. 70 Prozent des Energieverbrauches entfallen, wird jedem schnell klar, wer bei diesem Brocken sparen kann, kommt schnell auf hohe Beträge. Neben dem Kosten sparen, tun wir auch gleich etwas für unsere Umwelt, den laut Umweltbundesamt entfallen 60 Prozent des CO2-Ausstosses in Deutschland auf das Heizen.

Oft haben kleine Schritte schon eine große Wirkung. Mit zugigen Fenstern sollte keiner in den Winter gehen. Mit einem Dichtband für nicht mal 10 Euro hat man eine kleine Wohnung komplett abgedichtet.

Heizkosten kann man auch durch intelligenteres Heizen sparen.

Klar wer nicht heizt, spart am Meisten. Aber wer möchte schon im Haus frieren? Das Wärmeempfinden ist bei jedem Menschen individuell. Um seine optimale Temperatur zu finden, sollte man ein wenig experimentieren. Von den pauschalen 20 Grad im Wohnzimmer halte ich nichts. Ich kenne auch keine Frau, die das als angenehm empfinden würde. Aber die Wohnung so zu heizen, dass man in Badesachen sitzen könnte, verbietet sich als Sparfuchs. Mit einem kuscheligen Hausanzug kann man aber sicher 1-2 Grad am Regler drehen. Experten sagen jedes Grad weniger spart ca. 5 Prozent Energie.

Nicht ständig bewohnte Zimmer sollten im Winter runtergeregelt werden. Dabei aber nicht unter 15 Grad gehen, denn sonst droht an den kalten Wänden Schimmelbildung. Deshalb ist auch richtiges Lüften wichtig. Dauerhaft gekippte Fenster sorgen für kalte Wände im Fensterbereich; so ist Schimmel vorprogrammiert. Kurzes Stoßlüften sorgt für schnellen Luftaustausch, die Wände bleiben warm und das Raumklima verbessert sich.

Um die Temperaturen seinen speziellen Bedürfnissen anzupassen, sind natürlich intakte Temperaturregler von Nöten. Die Temperatur über das Fenster zu regeln ist garantiert der falsche Weg.
Regler gibt es in den verschiedensten Ausführungen. Ich empfehle, egal ob für Heizkörper oder Fußbodenheizung, programmierbare, digitale Regler. Die ermöglichen die Temperatur über den Tag individuell anzupassen.

Die Wärme in der Wohnung zu halten, ist immer besser als zu Heizen. So sollten vorhandene Rollläden im Winter geschlossen werden, da sie zusätzlich isolieren. Eine weitere Möglichkeit ist die Isolierung der Heizköper zur Außenwand mittels reflektierender Folie. Für eine effektive Wärmestrahlung und aus Gründen des Brandschutzes verbietet sich das Verstellen von Heizkörpern.

Das die Heizungsanlage einer regelmäßigen Wartung bedarf, braucht hier nicht erwähnt werden. Dafür gibt es Fachleute. Aber wenn Heizkörper nicht richtig warm werden, kann Luft in der Heizung sein. Das kann jeder Laie auch selbst beheben. Bei Youtube gibt es bestimmt das passende Tutorial.

Wer diese kleinen Tipps befolgt, sollte problemlos 5 Prozent an Heizkosten einsparen können.

Werde ein guter Verkäufer, um zu Sparen!

gekauft

Wenn man Geld sparen möchte muss man sich gut verkaufen können. Also werde ein guter Verkäufer!

Ein kleines Beispiel: Du kommst in ein nobles Restaurant in abgerissener Freizeitkleidung oder in chicer Abendgarderobe. Wen wird die größere Aufmerksamkeit des Personals zu Teil?
Gerade wenn das Restaurant voll ist, bemüht sich das Personal bei gut situierten Besuchern um Potenzen mehr, dir einen angenehmen Abend zu ermöglichen. Ich habe beide Seiten kennen gelernt, “nur” auf Grund der Kleidung.

Das funktioniert aber auch in die andere Richtung!

Meine Frau und ich müssen ca. zur gleichen Zeit die Personalausweise verlängern. Ja und wie das oft so ist, der Termin wurde verpasst. Wer hat schon den Ablauftermin seines Ausweises im Gedächtnis? Einige Wochen später ging ich direkt von Arbeit zur Meldestelle. Ich arbeite in normalem Zivil, der aber auch mal dreckig werden kann. Also habe ich nie neue moderne Klamotten an. Ich bekam am Schalter (Tisch des Mitarbeiters) zwar einen kritischen Hinweis, den ich reumütig bestätigte aber neben der normalen Gebühr brauchte ich nichts extra bezahlen.
Meine Frau ein paar Tage später, ihr ahnt es, bekam einen Säumniszuschlag aufgebrummt! Meine Frau arbeitet im Verkauf und ist darum Tag für Tag auf ansprechendes Äußeres bedacht und sie hatte an diesem Tag auch noch eine chice Lederjacke an. Also denken wir, dass am Schalter entschieden wurde, die kann sich die paar Euro leisten.

Deshalb, egal ob es sich um die Handwerkerrechnung, das neue Sofa, ein neues Auto oder den neuen Fernseher geht, verhandeln lohnt sich. Manchmal lohnt sogar das “verhandeln” mit der Polizei. Denn als reumütiger Sünder hat man hier bessere Karten als notorischer Besserwisser.

Ja, das Wissen, wie man sich in der entsprechenden Situation verkauft, spart viel Geld. Darum gehe bei großen Anschaffungen nie ohne eine zurechtgelegte Strategie in Kaufverhandlungen. Deshalb ist es von Vorteil, wenn man die Möglichkeiten und den Verhandlungsspielraum der Verkäufer kennt. Die einfache Frage nach Rabatt ist zwar plump, hat aber durchaus manchmal Erfolg. Wer es aber lernt diese Frage, in Verbindung mit der eigenen Person, subtiler zu stellen, wird ein größeres Sparpotential ausschöpfen können.

Wer sich das theoretische Rüstzeug erarbeiten möchte, solle das Buch: “ERFOLGREICH VERHANDELN BEIM EINKAUFEN!” *) lesen. In die Praxis umsetzen heißt – einfach MACHEN. Es kostet kein Geld, denn ich habe noch nicht erlebt, dass der Verkäufer gesagt hat, wegen der Frage bezahlen sie jetzt 5 Euro mehr.