Abstimmen für die Mogelpackung des Jahres

mogeln

Wer regelmäßig einkaufen geht und auf die Preise achtet, hat diese oftmals im Kopf. Aber wenn es um den genauen Inhalt in Gramm geht werden die meisten Verbraucher passen müssen.

Diesen Umstand machen sich die Lebensmittelfirmen zu Nutze. Direkte Preiserhöhungen scheuen die Firmen, da es Käufer abschrecken kann und sie sich eventuell alternativen suchen könnten. Wird aber ein wenig vom Gewicht weggenommen fällt das kaum jemand auf. Bleibt die Verpackung dabei gleich, ist die Täuschung perfekt.

Für die dreistesten Schummler hat die Verbraucherzentrale Hamburg seit 2014 einen Negativpreis ins Leben gerufen. Und so suchen sie auch dieses Jahr die “Mogelpackung des Jahres 2018“.

Hier kommen wir ins Spiel. Die Verbraucherzentrale Hamburg hat fünf “Mogelpackungen” zur Wahl aufgestellt. Alle Verbraucher können bis zum 20.01.2019 um 20 Uhr auf dieser Seite ihren “Favoriten” auswählen. Der unrühmliche Gewinner wird dann am 21.Januar 2019 bekannt gegeben.

Dabei stehen die folgenden fünf Produkte zur Wahl:

  • Chipsletten von Lorenz Snack-World
  • Smarties von Nestlé
  • Mini Babybel von Bel
  • Truthahnsalami Light von Dulano (Lidl)
  • Obstwiese Rheinisches Apfelkraut von Graschafter

Die nominierten Kandidaten wurden aus knapp 2.000 Beschwerden ausgewählt, die im letzten Jahr bei der Verbraucherzentrale eingingen.

Warum die Produkte in die engere Wahl gekommen sind, kann man auf der Abstimmungsseite erfahren.