• 04.07.2022 13:20

Sparinfos.net

Der Blog rund ums Sparen

Ihr Fernseher kann Strom sparen!

VonRedaktion

Dez 10, 2021 , , ,

Gerade wenn der Winter seine dunkelste Seite zeigt, ist das TV eine gern genutzte Begleitung. Das das Fernsehen einen großen Anteil an der Stromrechnung hat ist vielen oft nicht bewusst.

Dabei ist klar – läuft der Fernseher – verbraucht er Strom. Läuft der Fernseher über 4 Stunden am Tag, kommt so übers Jahr gerechnet ungefähr eine Monatsrate nur fürs Fernsehen zusammen.

Daher macht es Sinn, seinen Fernsehkonsum zu durchleuchten. Mit der Änderung einiger Verhaltensweisen und Nutzung moderner Einstellungsmöglichkeiten, kann die Stromrechnung in Grenzen gehalten werden.

Der Neukauf eines Fernsehers

In der glücklichen Lage ist, wer sich einen neuen Fernseher anschaffen darf, denn ältere Geräte verbrauchen im Verhältnis meist mehr Strom als es nötig wäre. Wer beim Kauf auf das Energielabel achtet, kauft sich eher einen Stromsparer. Die sieben Energieklassen von A bis G, geben darüber Auskunft, wie viel Strom der jeweilige Fernseher verbraucht. A bedeutet dabei niedrigen Verbrauch, bei Fernsehern mit der Energieklasse G freut sich der Stromanbieter. Die Größe der Fernseher in den deutschen Wohnzimmern ist in den letzten Jahren auch stetig angewachsen. Wer sich hierbei etwas zurückhält, kann Strom sparen. Denn je größer der Bildschirm, desto höher auch der Energieverbrauch.

Öko-Modus nutzen

Auch mit den eigenen Einstellungen kann der Stromverbrauch des Fernsehers getunt werden. Wird der Bildschirm zu hell eingestellt, verbraucht er mehr Strom als nötig. Neuere Fernseher bieten eine bequeme Lösung an. Durch den Öko- bzw. Eco-Modus gibt es eine einfache Einstellmöglichkeit, die das Bild automatisch so einstellt, dass möglichst wenig Energie verbraucht wird, ohne dass das Fernseherlebnis dadurch zu sehr in Mitleidenschaft gerät. So erkennen moderne Fernseher auch selbstständig, welche Lichtverhältnisse im Raum vorherrschen und passen die Bildschirmhelligkeit im Eco-Modus automatisch an.

Fernsehen nicht als Radioersatz nutzen

Wer kennt das nicht – der Fernseher läuft aber kein Mensch ist im Zimmer. Häufig läuft der Fernseher nebenbei und ist eher Geräuschkulisse beim beim Kochen, Putzen oder sogar bei der Arbeit. Wenn sie Musik hören wollen, schalten sie lieber das Radio ein, auch wenn sie die Radiokanäle im Fernsehen finden. Der Bildschirm verbraucht Strom, obwohl sie ihn eingentlich nich brauchen. Wenn sie einen Fernseher haben, bei dem der Bildschirm abgeschalten werden kann, nutzen sie diese Funktion.

“Auto-Standby”-Funktion nutzen

Auch die “Auto-Standby”-Funktion kann beim sparen helfen. Die Funktion schaltet den Fernseher automatisch ab, wenn nach einer gewissen Zeit keine Befehlseingabe erfolgt ist. Das ist besonders interessant, wenn sie gern vor dem Fernseher einschlafen. Sie können selig weiterschlafen und der Fernseher läuft nicht die ganze Nacht weiter.

Natürlich hilft beim Sparen den Fernseher konsequent auszuschalten, wenn es keinen Sinn macht, dass er überhaupt läuft. Die Zeit der Röhrenfernseher ist lange vorbei. Moderne Fernseher sind schnell betriebsbereit – also beim Verlassen des Zimmers – Fernseher aus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.